Substantia nigra pars compacta (SNc)

Aufbau

Schwarze Färbung durch große melaninhaltige Zellkörper mit einem Durchmesser von bis zu 90 µm (Mensch), 15-50 µm (Affe). Das Axon entspringt von einem der 3-6 Dendritenstämme. Dendritenlängen von >1 mm kommen vor. Die Dendriten verlaufen in mediolateraler Richtung, ventrale Neurone haben oft einen apikalen Dendriten, der in Bündeln mit anderen nach ventral in die SNr verläuft. Die Neurone zeigen langsame Spontanaktivität (etwa 5 Hz) und breite Aktionspotentiale (etwa 2 ms) und starke Nachhyperpolarisation. Es gibt wenige Interneurone mit kleinem Zellkörper. Dünne Dendriten. Ca. 15% aller SNc-Neurone zeigen Bursts und sind TH-negative (= enthalten kein Dopamin).

Afferenzen

Striatum

Einige lange, dünne, variköse Fasern gehen aus den Projektionen zur SNr hervor und bilden ein lockeres Geflecht um die langen Dendriten dopaminerger Neurone, welche im ventralen Anteil der SNc gelegen sind. Enthalten GABA.

STN

Große morphologische Ähnlichkeit mit striatalen Projektionen. Enthalten Glutamat.

Nucl. tegmentalis pedunculopontinus

Excitatorische Wirkung, teilweise durch ACh bedingt. Diese Afferenzen enthalten außerdem Glutamat und Neuropeptide.

Efferenzen

Striatum

dopaminerg (kleiner Teil ist GABAerg bzw. nicht definiert), überwiegend zu den Striosomen

Hippocampus

Locus coeruleus